Zukunft Zuckerrübe
Mengen- und Bezahlungssystem

Seit der Zuckermarktordnungsreform 2006 gliedert sich die Zuckererzeugung in die beiden Bereiche „Quotenzucker“ (früher: A-+B-Quote) und „Nichtquotenzucker“ (früher: „C-Zucker“). Der Nichtquotenzucker kann dabei als sog. „Industriezucker“ z.B. im chemischen und pharmazeutischen Bereich verwertet werden. Nichtquotenzucker, der nicht als Industriezucker verkauft werden kann, wird als „Überschusszucker“ bezeichnet und auf das Folgejahr übertragen.

Die ausgegebenen Garantiemengen bilden weiterhin die Grundlage für den Zuckerrübenlieferungsvertrag. Dabei wurden in der neuen Marktordnung die unterschiedlichen Rübenkategorien (A-, B-und C1-Rüben) zur sogenannten „Vertragsrübenmenge“ zusammengefasst. Diese Vertragsrübenmenge bezieht sich immer auf einen Zuckergehalt von 16% und einen bereinigten Zuckergehalt (BZG) von 14%.

Als sog. „Quotenrübenmenge“ bezeichnet man dagegen die Menge Rüben, die bei individuellem Zuckergehalt zur Erfüllung der Quotenzuckermenge benötigt wird. Bei einem individuellen Zuckergehalt von 16% entspricht die Quotenrübenmenge der Vertragsrübenmenge. Bei einem höheren individuellen Zuckergehalt ist jedoch weniger Rübenmenge nötig, um die Quotenzuckermenge zu erfüllen. Somit ist in diesem Fall die Quotenrübenmenge kleiner als die Vertragsrübenmenge. Umgekehrt ist sie bei einem niedrigeren individuellen Zuckergehalt größer als die Vertragsrübenmenge, da in diesem Fall mehr Rüben benötigt werden, um die Quotenzuckermenge zu erfüllen.

Die Vertragsrübenmenge ist also eine feststehende Menge basierend auf 16% Pol. / 14% BZG, während die Quotenrübenmenge je nach individuellem Zuckergehalt variiert. Man spricht hier von einem „atmenden System“.

Seit 2009 gilt ein neues, vereinfachtes Bezahlungssystem im Bereich der Südzucker AG

Südzucker und die süddeutschen Verbände haben sich am 20. Januar 2009 auf eine Vereinfachung des Rübenbezahlungssystems ab dem Anbaujahr 2009 verständigt. Die Kernpunkte des neuen Bezahlungssystems sind eine reduzierte Anzahl von Rübenkategorien sowie eine für alle Rübenkategorien einheitliche Prämienzahlung.

Rübenkategorien nach Reihenfolge der Abrechnung

Quotenrüben

  • ist die ehemalige A-+B-Rüben-Menge
  • Erzeugungsrecht kann durch Zeichnung entsprechender Lieferrechte (A,B,O,Q,M) erworben werden
  • Lieferrechte seit „freiwilliger Rückgabe von Vertragsrüben“ 2008 nur noch zu 92,1% zum Anbau freigegeben
Ethanolrüben

  • Erzeugungsrecht konnte 2006 durch Zeichnung von Lieferrecht E von allen Anbauern erworben werden
  • 5jährige Laufzeit und Lieferpflicht bis 2011. Bis 2011 daher auch vorrangige Abrechnung zur Quotenrübe.
  • Seit 2012 gelten verbesserte Konditionen: keine vorrangige Abrechnung mehr zur Quotenrübe + 3 € Bonus für Vertragserfüllung auf 100 % der gelieferten Ethanolrüben
Vertrags-Industrierüben

  • Erzeugungsrecht konnte 2009 durch einen entsprechenden Vertragsabschluss mit Südzucker erworben werden
  • einjährige Vereinbarung
  • Südzucker zahlt einen Bonus in Höhe von 1,50 €/t auf 100 % der gelieferten Vertrags-Industrierüben; ansonsten erfolgt die Abrechnung analog der Industrierüben.
Industrierüben

  • = über Quoten-, Ethanol- und Vertrags-Industrierübenmenge hinausgehende Rübenmenge, die außerhalb des Quotenzuckerbereichs verwertet wird
  • Der Prozentsatz der von Südzucker zugesagten Industrierüben variiert jährlich je nach Absatzmarkt.
Zusatz-Industrierüben

  • werden ggf. angeboten bei sehr hohen Erzeugungsmengen (z.B. 2014)
  • Anbauer können entscheiden, Überschussmengen als Zusatz-IR abrechnen zu lassen oder freiwillig zu übertragen
  • Abrechnung zu niedrigerem Grundpreis, da Nutzung von (Zucker-)Verwertungsmöglichkeiten mit geringeren Erlösen
Übertragungsrüben

  • sind Rüben, die über die Quotenmenge hinaus produziert wurden und nicht als Industrierüben verwertet werden können
  • sind die ersten Quotenrüben des Folgejahres. Die Vertragsrüben des Folgejahres reduzieren sich entsprechend um die Menge der Übertragungsrüben!
  • Für Übertragungsrüben sind Übertragungskosten für Aus-, Einlagerung, Transport u.s.w. zu zahlen.
Wetter

XXXXXXXXXX

Gut zu wissen!

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um Rübe und Zucker.

 

 


1110571
 
Impressum