Zukunft Zuckerrübe
Aktuelles

Pflanzenschutzhinweise vom 24.06.2014


23.06.2014


Das Wetter ist zunächst noch sonnig und warm, erst zum Wochenende sollen die Temperaturen sinken und Niederschläge auftreten.


 


Blattkrankheiten:


Auf unseren Versuchs- und Kontrollflächen haben wir bisher noch keine Blattkrankheiten gefunden.


Nach Berechnungen des Prognosemodells CERCBET sind jedoch Erstinfektionen im Rheingraben möglich.


Beginnen Sie deshalb mit der Kontrolle ihrer Felder.


Die Behandlungsschwelle liegt derzeit bei 5% befallener Blätter.


Zur Ermittlung des Befalls kontrollieren Sie 100 Blätter aus dem mittleren Blattapparat auf Befall mit einer der Blattkrankheiten.


Bei Erreichen des Schwellenwertes muss die Behandlung unmittelbar erfolgen.


 


Schosser:


Planen Sie die Bekämpfung ein. Vor der Blüte können die Schosser abgehackt im Bestand verbleiben. Bei späterer Bekämpfung müssen sie aus dem Feld entfernt werden.


 


Rübenmotte:


Erster Befall ist derzeit in einigen Feldern zu finden. Der Schädling tritt besonders bei trocken, heißer Witterung auf. Der Befall ist an den schwarzen Gespinsten in den Rübenherzen zu erkennen.


Die Bekämpfung der Raupen, die in dem Gespinst leben, ist äußerst schwierig. In Versuchen wurden meist keine ausreichenden Wirkungen erzielt.








<- Zurück zu: Home
Wetter

XXXXXXXXXX

Gut zu wissen!

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um Rübe und Zucker.

 

 


1140058
 
Impressum