Zukunft Zuckerrübe
Aktuelles

Pflanzenschutzhinweise vom 07.04.2015


07.04.2015


Das wechselhafte Wetter über Ostern brachte flächendeckend Niederschläge. Auch Pillen, die vorher in der trocknen Erde lagen können nun keimen. Die Nachtfröste haben zum Glück keine Schäden verursacht. Für die nächsten Tage ist freundliches Wetter mit deutlicher Erwärmung gemeldet. Somit sind in den nächsten Tagen gute Bedingungen für das Auflaufen und die Unkrautbekämpfung  gegeben.


Unkrautbekämpfung:


Empfehlung bei Normalverunkrautung im Keimblattstadium:


Betanal maxxPro 1,0 – 1,25 l/ha + Goltix Titan 1,5 l/ha


Bei Problemunkräutern Vogelknöterich, Raps und Hundspetersilie auf, erhöhen Sie die Goltixmenge auf 2,0 l/ha.


Tritt in erster Linie Windenknöterich auf kann: Rebell Ultra 0,8 l/ha statt Goltix Titan eingesetzt werden.


 

<table cellpadding="0" cellspacing="0" width="100%" class="contenttable"> <tbody><tr> <td>

 

Achtung!! für alle Chloridazon-haltigen Pflanzenschutzmittel sind folgende Änderungen bei den Anwendungsbestimmungen zu beachten:

NG301:

Keine Anwendung in Wasserschutzgebieten oder Einzugsgebieten von Trinkwassergewinnungsanlagen, die vom BVL im Bundesanzeiger veröffentlicht wurden. Davon sind derzeit 3 Wasserschutzgebiete im Rheinland betroffen.

Im Rahmen der Vorsorge empfehlen wir diese Mittel in allen Wasserschutz- und Wassergewinnungsgebieten nicht einzusetzen.

NG415:

Keine Anwendung auf folgenden Bodenarten gemäß Bodenkundlicher Kartieranleitung (5. Aufl.): reiner Sand (Ss), schwach schluffiger Sand (Su2), schwach lehmiger Sand (Sl2), schwach toniger Sand (St2), mittel schluffiger Sand (Su3), mittel lehmiger Sand (Sl3), stark schluffiger Sand (Su4), stark lehmiger Sand (Sl4) und schluffig-lehmiger Sand (Slu). Sofern kein Gutachten nach Bodenkundlicher Kartieranleitung (5. Aufl.) vorliegt, gilt das Anwendungsverbot für alle Böden der Bodenartgruppen 0 bis 3 gem. LUFA-Klassifizierung mit den Bezeichnungen flachgründiger Sand (S), Sand (S), lehmiger Sand (IS), sandiger Schluff (sU), stark sandiger Lehm (ssl) und lehmiger Schluff (IU).

 

</td> </tr> </tbody></table>

Beim Einsatz Belvedere Extra 1,25 l/ha, Betasana Trio SC 1,75 l/ha oder Betasana SC 1,25 l/ha sollten 1,0 l/ha  Oleo FC oder 0,5 l Hasten zur Absicherung der Blattwirkung zugesetzt werden.


 


Schnecken:


Kontrollieren Sie ihre Bestände weiterhin auf Schneckenbefall.


Erinnerung:                        ganz wichtig!


Wer noch keinen Sachkundeausweis hat, muss diesen bis spätestens 26. Mai beantragen.








<- Zurück zu: Home
Wetter

XXXXXXXXXX

Gut zu wissen!

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um Rübe und Zucker.

 

 


951446
 
Impressum