Zukunft Zuckerrübe
Aktuelles

Pflanzenschutzhinweise vom 25.04.2017


24.04.2017


Der Nachtfrost vom 19. auf 20. April hat einige Schäden verursacht. In günstigen Fällen haben die Rüben nur wenig gelitten. Regional sind aber Pflanzenausfälle zu beklagen, in einigen Fällen mussten die Bestände umgebrochen werden.


Auch in der Nacht zum Montag trat verbreitet Frost auf. Der Montag war sonnig und warm. Für Dienstag und Mittwoch werden Niederschläge erwartet. Aber schon in der Nacht zum Donnerstag kann wieder Frost auftreten. Danach soll es wärmer werden. Brauchbare Niederschläge sind nicht in Sicht.


Herbizidbehandlungen:


Aufgrund der geschädigten Rüben und der gemeldeten Frostgefahr am Donnerstag sollten Herbizidbehandlungen verschoben werden.


Nach einer Erholungspause, deren Dauer vom Schädigungsgrad der Rüben abhängt, kann mit den Herbizidbehandlungen weitergefahren werden.


Empfehlung:


Betanal maxxPro 1,0 l/ha + Metafol SC 1,0-1,25 l/ha oder Goltix Titan 1,5 l/ha                                                                     


Beim Einsatz von Belvedere Extra 1,0 l/ha, Betasana Trio SC 1,75l/ha oder Betasana SC 1,25 l/ha sollen 0,3 l Hasten zur Absicherung der Blattwirkung zugesetzt werden.


Auch bei Problemunkräutern sollte auf die Zumischung von weiteren Herbiziden (Debut, Lontrel, Spectrum oder Gräserherbizid) verzichtet werden.


Diese können dann bei der Folgespritzung -evtl. in verkürztem Abstand- zugesetzt werden.








<- Zurück zu: Home
Wetter

XXXXXXXXXX

Gut zu wissen!

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um Rübe und Zucker.

 

 


995669
 
Impressum