Zukunft Zuckerrübe
Aktuelles

Pflanzenschutzhinweise vom 16.05.2017


15.05.2017


Am Sonntag haben Starkregen und Hagel regionale Schäden verursacht. Die nächsten Tage werden freundlicher. Es wird sehr warm, ab Donnerstag ist wieder mit Gewittern zurechnen.


Schnecken:


Bei feuchten Bodenverhältnissen muss besonders in spät aufgelaufenen Beständen weiterhin auf Fraß durch Schnecken geachtet werden. Legen Sie an einigen Stellen Schneckenkorn aus und decken die Stelle mit einem Sack ab. Finden Sie am nächsten Tag Schnecken, sollten Sie den Bestand umgehend mit Schneckenkorn behandeln.


Herbizidbehandlungen:


In früh gesäten Beständen wird die Unkrautbekämpfung abgeschlossen.


Für eine ausreichende Wirkungsdauer sollten in der Summe der Spritzfolge ca. 2800 g Metamitron eingesetzt werden. Dies entspricht etwa 5 l Goltix Titan oder 4 l Metafol SC /ha.


Für Unkräuter im Keimblattstadium reichen die Standardmengen


Betanal maxxPro  1,25 l/ha + Metafol SC 1,25 – 1,5 l/ha aus.


Alternativen zu Betanal maxxPro:    Betasana Trio SC 1,75 l/ha


Belvedere Extra 1,25 l/ha


oder    Betasana SC 1,5 plus Oblix 500 0,5 l/ha


Zu allen drei Alternativprodukten wird Öl 0,5 – 1,0 l/ha oder Hasten 0,25 – 0,5 l/ha empfohlen.


 


Alternativen zu Metafol SC:              Goltix Titan 1,5 – 2,0 l/ha


 


Wenn Sie mehr als 3 NAK-Behandlungen durchführen, müssen Sie einen Produktwechsel vornehmen. Dies ist notwendig, weil die Zulassung bei den meisten Produkten max. 3 Anwendungen vorsieht.


Bei Vogelknöterich, Raps, Klettenlabkraut, Amarant oder Hundspetersilie zu der oben genannten Mischung 25 – 30 g Debut plus FHS zusetzen.


Auf Hirse-Standorten kann zur Grundmischung Spectrum mit 0,3 – 0,6 l/ha zugegeben werden.


Die Gräserbekämpfung sollte besonders bei bereits bestockten Pflanzen als Solo-Spritzung im Abstand von ca. 3 Tagen zur Unkrautbehandlung mit voller Menge der Gräserherbizide erfolgen.


 


Disteln: bei einer Wuchshöhe von 20 cm Einsatz von Lontrel 600 0,2 l/ha, Lontrel 720 160 g/ha oder Vivendi 100 1,2 l/ha einsetzen. Abstand zu anderen Herbizidmaßnahmen ca. 3 Tage, wenn vorher Debut eingesetzt wurde 8-10 Tage.








<- Zurück zu: Home
Wetter

XXXXXXXXXX

Gut zu wissen!

Öffnet internen Link im aktuellen FensterHier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um Rübe und Zucker.

 

 


1050561
 
Impressum